Kinesiotaping

Wozu dient das Kinesiotaping?

Das Hauptziel der Anwendung des Kinesiotape im Therapeutischen Bereich ist die Schmerzlinderung. Diese wird dadurch erreicht, das unterschiedliche Formen von Kinesiotapeanlagen verwendet werden. Das Tape kann zur Unterstützung oder Entspannung eines Muskels oder Muskelgruppe eingesetzt werden, es kann einige Stoffwechselvorgänge wie die Durchblutung und die Nährversorgung der Haut (Trophik) und auch die lymphatischen Verhältnisse beeinflussen und eine positionierende Wirkung auf einen bestimmten Körperbereich ausüben.

Wie funktioniert das?

Das Kinesiotape ist ein elastisches Tape welches die Rezeptoren (Zellen, die Reize aufnehmen und an das zentrale Nervensystem (ZNS) weiterleiten) stimuliert, sodass es eine Veränderung in der Weiterleitung an das ZNS gibt, wodurch die muskuläre Steuerung, die Haltungsprogramme und Stoffwechselvorgänge verändert werden.

Anwendungsbeispiele:

  • Muskeldysbalancen
  • Arthrosen und instabilen Gelenke
  • Im Sport
  • Nach Verletzungen
  • Skoliosen

Wann sollte es nicht verwendet werden?

  • Entzündungen der Haut
  • Allergische Reaktion auf das Tape
  • Frische Verletzungen, Narben (auch Pickel und Abschürfungen)
  • Extreme Hauterkrankungen

 

Osteopathie Kinesiologie Physiotherapie Kinesiotaping Energetische Techniken